Seekabel Pola-Zara aus dem Jahr 1894

Am 7. Dezember 1894 kam der englische Kabelleger „Electra“ in Pola an, um das Unterwasser-Kabel von Pola nach Zara zu legen.

Der am 7. December v. J. in Pola angekommene Kabeldampfer „Electra“ ist ein Propeller von 700 t Nutzlast, vollkommen und in modernster Weise ausgerüstet zur Vornahme von Kabelreparaturen und zur Legung kürzerer Kabel. Die maschinelle Einrichtung (eine Compoundmaschine von 200 HP) stammt aus den Werkstätten von Napier in Glasgow.

An Bord des Kabellegers Electra
An Bord der Electra

In der Zeitschrift für Elektrotechnik berichtete Ingenieur K. von Barth über das Unternehmen. „Seekabel Pola-Zara aus dem Jahr 1894“ weiterlesen

Von Görz bis Bar

Geschichte und Geschichten von der Österreichischen Riviera – von Josef Mugler

Von Görz bis BarDer Verfasser schildert im Stil eines Reiseführers, was sich im Verlauf der Jahrtausende, besonders aber während jener Epoche, in welcher der Küstenstreifen der adriatischen Ostküste von Görz bis Bar zum Kaiserreich Österreich gehörte, hier zugetragen hat, was die Menschen geprägt hat und worüber heute noch erzählt wird.

Angesprochen werden Leserinnen und Leser, die nicht nur zum Baden im Meer in diese Region fahren, sondern auch an der Geschichte und Kultur interessiert sind. Wie hier immer wieder Abendland und Morgenland aufeinander prallten, wird mit großer Sachkenntnis, aber leicht verständlich und unterhaltsam präsentiert. „Von Görz bis Bar“ weiterlesen

Österreichisch-ungarische Seelazarette: Martinschizza

In Alt-Österreich gab es 5 Seelazarette, die von der Central-Seebehörde betrieben wurden: vier See-Lazarette I. Klasse in Venedig, Triest, Martinschizza (bei Fiume) und Megline (in der Bocche di Cattaro). Ein Seelazarett 2. Klasse existierte in Gravosa bei Ragusa (Dubrovnik).

Jakob Alt: Veduta del Nuovo Lazzaretto in Martinschizza (um 1840)
Jakob Alt: Veduta del Nuovo Lazzaretto in Martinschizza (um 1840)

„Österreichisch-ungarische Seelazarette: Martinschizza“ weiterlesen

Andenken an die Fregatte „Novara“ in Wien

Berühmtheit erlangte das Schiff durch die Weltumsegelung in den Jahren 1857 bis 1859. Die Novara wurde ab September 1876 als Hulk in Pola aufgelegt und diente zuletzt als Schul- und als Wohnschiff. 1898 wurde das Schiff außer Dienst gestellt und 1899 abgebrochen.

Fregatte „Novara“ in den 1870er Jahren in Pola
Fregatte „Novara“ in den 1870er Jahren in Pola

„Andenken an die Fregatte „Novara“ in Wien“ weiterlesen