Meuterei und Standgericht

Meuterei und StandgerichtDie Matrosenrevolte im Kriegshafen von Cattaro und ihr kriegsgerichtliches Nachspiel – von Peter Fitl

Dieses Buch beschreibt Ursachen und Ablauf der Meuterei, die am 1. Februar 1918 in Cattaro, einem Kriegshafen der Habsburgermonarchie, ausgebrochen ist anhand der Gerichts- und Ministerialakten und schildert die folgenden Gerichtsverhandlungen. “Meuterei und Standgericht” weiterlesen

Boka Bay caught by the eye of Laforest

Boka Bay caught by the eye of LaforestThe exhibition „Boka Bay caught by the eye of Laforest“ will show Boka in all its beauty, photographed in every season. The exhibition opens on September 29, 2018

Family Laforest has recorded and left for future generations the untouched beauty of the nature of the Bay, medieval and contemporary architecture. “Boka Bay caught by the eye of Laforest” weiterlesen

Neuerscheinung: “Wir haben die Macht in den Händen!“ Erinnerungen an die Matrosen von Cattaro 1918

"Wir haben die Macht in den Händen!“ Erinnerungen an die Matrosen von Cattaro 1918
Erinnerungen an die Matrosen von Cattaro 1918

Hundert Jahre nach dem Aufstand der Matrosen in Cattaro sind die Namen, Beweggründe und Taten jener Männer vergessen, die ihre Empörung teils mit ihrem Leben, teils mit harten Lagerstrafen bezahlt haben.

Das Schicksal der vier zum Tode verurteilten Matrosen ist weitgehend bekannt, vergessen blieben jedoch all jene Matrosen, die, in Kerkern schmachtend, ihrem Prozeß entgegenblickten. “Neuerscheinung: “Wir haben die Macht in den Händen!“ Erinnerungen an die Matrosen von Cattaro 1918” weiterlesen

Der gescheiterte Dampfer „Brindisi” in Meljine

Der gescheiterte Dampfer Brindisi

Am 30. Oktober (1906) ist infolge stürmischen Wetters der italienische Dampfer „Brindisi” an den Felsen von Meljine in Süddalmatien gescheitert. Nach fast dreiwöchentlichen Arbeiten ist es gelungen, den Dampfer wieder flottzumachen.

“Der gescheiterte Dampfer „Brindisi” in Meljine” weiterlesen

Bahnhof Castelnuovo

Die Eisenbahn Uskoplje-Zelenika (Dalmatinerbahn) wurde am 16. und 17. Juli 1901 im Beisein von höchsten Würdenträger aus Politik und Verwaltung eröffnet. Die Strecke war Eigentum der k.u.k. Staatsbahnen, der Betrieb wurde aber von den Bosnisch-Herzegowinischen Staatsbahnen (BHStB) geführt. Die Strecke endete in Zelenika, wo ein Verladehafen errichtet wurde.

Detail aus einer Ansichtskarte der Buchhandlung und Postkartenverlag von Mrsic Sekulovic in Castelnuovo