Friedrich Kirchner: Mit der SMS Kaiserin Elisabeth in Ostasien

Mit der SMS Kaiserin Elisabeth in OstasienDas Tagebuch eines Unteroffiziers der k.u.k. Kriegsmarine (1913-1915) – herausgegeben von Peter Pantzer und Nana Miyata

Die SMS Kaiserin Elisabeth hatte sich bereits ein Jahr lang in chinesischen und japanischen Gewässern und Häfen aufgehalten, als der Kreuzer und seine Mannschaft – darunter der junge österreichische Unteroffizier Friedrich Kirchner – ganz unverhofft zur Teilnahme am Weltkrieg verpflichtet wurden. „Friedrich Kirchner: Mit der SMS Kaiserin Elisabeth in Ostasien“ weiterlesen

Führung zu historischen Seekarten und Navigation auf den Ozeanen

Das Deutsche Schifffahrtsmuseum / Leibniz-Institut für Maritime Geschichte (DSM) zeigt besondere Stücke seiner Seekartensammlung bei einer öffentlichen Führung. Die Veranstaltung im Rahmen der Reihe „Schätze aus unserer Sammlung“ beginnt am Sonntag, 17. Februar um 15 Uhr in der Kogge-Halle. Der Eintritt ist frei. „Führung zu historischen Seekarten und Navigation auf den Ozeanen“ weiterlesen

Neuerscheinung: Heinrich von Littrow

Heinrich von LittrowAls Sohn des größten Astronomen der Kaiserzeit kommt Heinrich von Littrow in Wien zur Welt. Doch er wird zu einem Leben auf See bestimmt.

Kapitän Heinrich von Littrow (1820–1895) erlebt die Revolution in Venedig, besteht Stürme auf allen Meeren und kommt bis Indien. Nebenbei erfindet er eine plastische Form der See-Kartografie. Die Orden des Kaisers haften an Littrows Brust und eine Nordpol-Insel wird nach ihm benannt.

„Neuerscheinung: Heinrich von Littrow“ weiterlesen

Antiquariatskatalog: Sammlung von Logbüchern von Walfangschiffen aus der Zeit um um 1840

Antiquariatskatalog: Sammlung von Logbüchern von WalfangschiffenKatalog XVIII des Antiquariats Kainbacher in Baden bei Wien: auf englisch verfaßte Logbücher von meist aus dem amerikanischen Nantucket und New Bedford stammenden Walfänger

Oft jahrelang auf allen Weltmeeren unterwegs, notierten die Walfang-Kapitäne akribisch ihre Fänge, beschrieben die Jagdgründe, die Meeres- und Windströmungen, gefährliche Schiffspassagen und Probleme bei ihren Fahrten. Sie beschrieben das Leben an Bord, außergewöhnliche Ereignisse und auch die Orte, die sie ansteuerten. „Antiquariatskatalog: Sammlung von Logbüchern von Walfangschiffen aus der Zeit um um 1840“ weiterlesen

Finis Austriae. Was wurde aus der k. u. k. Kriegsmarine?

Was wurde aus der k. u. k. Kriegsmarine?Vortrag von Georg Pawlik und Oliver Trulei im Heeresgeschichtlichen Museum am 4. Dezember 2018 um 19.00 Uhr

Vor 100 Jahren, am 31. Oktober 1918, wurde die k. u. k. Kriegsflagge für immer eingeholt, eine jahrhundertealte Tradition hatte aufgehört zu bestehen. Georg Pawlik und Oliver Trulei gehen der Frage nach, was aus dieser immerhin achtgrößten Flotte der Welt wurde. „Finis Austriae. Was wurde aus der k. u. k. Kriegsmarine?“ weiterlesen