Digitale Ausstellungseröffnung: Rauschmittel in Hafenstädten im Europa des 17. bis 19. Jahrhunderts

Tabakdose aus Holland, um 1700; Bildquelle: DSM
Tabakdose aus Holland, um 1700; Bildquelle: DSM

Die Ausstellung „Kakao, Kaffee, Tabak – Rauschmittel früher” feiert am Samstag, 3. April, ab 11.30 Uhr auf YouTube und Facebook eine digitale Eröffnung.

Häfen dienen seit Jahrhunderten als Umschlagsplatz für Rauschmittel aller Art. In einem gemeinsamen Projekt untersuchten Schüler*innen, Historiker*innen der Universität Oldenburg und das Deutsche Schifffahrtsmuseum (DSM) / Leibniz-Institut für Maritime Geschichte, welche Wege Kaffee, Tabak und Co. zurücklegten und wie sich deren Konsum veränderte. “Digitale Ausstellungseröffnung: Rauschmittel in Hafenstädten im Europa des 17. bis 19. Jahrhunderts” weiterlesen

Reiseerinnerungen aus drei Erdteilen – insbesondere aus Palästina von Otto Tutschke 1895

Reiseerinnerungen aus drei Erdteilen – insbesondere aus Palästina von Otto Tutschke 1895Ein umfassendes Nachwort informiert über Otto Tutschke, seine große Reise mit dem Österreichischen Lloyd in das Heilige Land und die Orientfotografie der damaligen Zeit.

Im Sommer 1895 unternahm der 41-Jährige Otto Tutschke, Pfarrer in Friedersdorf bei Zittau, die Reise seines Lebens. Der sagenumwobene Orient und vor allem die Heilige Stadt ­Jerusalem waren sein Ziel. “Reiseerinnerungen aus drei Erdteilen – insbesondere aus Palästina von Otto Tutschke 1895” weiterlesen

Mit dem Thronfolger auf S.M.S. Kaiserin Elisabeth nach Ostasien

Mit dem Thronfolger auf S.M.S. Kaiserin Elisabeth nach OstasienTagebuch des k.u.k. Steuerquartiermeister Oscar Henschel von der Reise an Bord von S.M.S. Kaiserin Elisabeth nach Ostasien in den Jahren 1892/93.

Oscar Henschel beschreibt in seinem Tagebuch die Reise mit dem Thronfolger Franz Ferdinand in den Jahren 1892/93. Sein Bericht zeigt die Zustände an Bord aus der Sicht eines jungen Marine-Unteroffiziers. “Mit dem Thronfolger auf S.M.S. Kaiserin Elisabeth nach Ostasien” weiterlesen

Neuer Blick auf Geschichte und städtische Kultur der Hafenstädte des östlichen Mittelmeers

Port Cities of the Eastern MediterraneanIn seinem kürzlich veröffentlichten Buch, “Port Cities of the Eastern Mediterranean. Urban Culture in the Late Ottoman Empire” (Cambridge University Press 2020), erforscht Malte Fuhrmann unterschiedliche Aspekte derGeschichte von Hafenstädten im östlichen Mittelmeer zur Zeit des Osmanischen Reichs. Er beleuchtet unter anderem ihre Anpassung an europäische Praktiken, Formen der Unterhaltung und ihren Kosmopolitismus.

Hafenstädte im östlichen Mittelmeer wie Konstantinopel (das heutige Istanbul), Smyrna (Izmir), oder Salonica (Thessaloniki) übten schon immer eine gewisse Faszination auf die Menschen aus. “Neuer Blick auf Geschichte und städtische Kultur der Hafenstädte des östlichen Mittelmeers” weiterlesen